Schulsanitätsdienst der Robert-Bosch-Schulessdrbs_logo.jpg



 

Seit 2003 haben wir einen Schüler-Schulsanitätsdienst (SSD) an der Robert-Bosch-Schule Stuttgart. Dieser wird in Kooperation mit der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Stuttgart durchgeführt und von Betreuungslehrern geleitet.

Schüler, die im SSD sind, treffen sich im Rahmen einer SSD-Gruppe und nehmen zusätzlich an einem Erste-Hilfe- und einem SAN-Helfer-Kurs teil. In der Gruppe und in den Weiterbildungen lernen die Schüler, wie sie Menschen in medizinischen Notlagen helfen können.

Die meisten Schülerunfälle ereignen sich im Werkstattunterricht, in den großen Pausen oder auf dem Schulweg. Die häufigsten Verletzungen hierbei sind Schürfwunden, kleinere Schnittverletzungen, Verstauchungen und Prellungen, Gehirnerschütterungen und Kreislaufprobleme. Darüber hinaus klagen viele Schülerinnen und Schüler über Übelkeit, Erbrechen und Bauchschmerzen. Hier ist oft rasche und gezielte Hilfe erforderlich, die wir als geschulte Sanitäter leisten können.

Unser Schulsanitätsdienst kann durch seine ständige Bereitschaft einen wichtigen und sinnvollen Beitrag leisten und in Notfällen mit Erster Hilfe und darüber hinausgehenden Maßnahmen Unfallfolgen und unnötigen Schmerzen vorbeugen.

 









ssdteam.jpgSSD-Team 2012 mit dem Ambu-Man

ssd_ambuman.jpgTraining am Ambu-Man

Somit lernen die Schülerinnen und Schüler, die bei uns aktiv sind, in gegenseitiger Verantwortung zu leben, sich selbst, ihre Lebensumstände und ihre Umwelt bewusster wahrzunehmen und Einfluss darauf auszuüben. Ebenso lernen sie Verantwortung zu übernehmen und selbstständig zu handeln.


Telefonnummer des SSD: 0170 2998660